* Assistent
Bei uns in Schilda

Die wahre Geschichte der Schildbürger nach den Aufzeichnungen des Stadtschreibers Jeremias Punktum

Artikelnummer: 9783522106009

Die wahre Geschichte der Schildbürger nach den Aufzeichnungen des Stadtschreibers Jeremias Punktum. Jeremias Punktum, der Stadtschreiber von Schilda, hat alles, was er und seine Mitbürger erlebt haben, zu Papier gebracht. Er berichtet von dem Missgeschick, das den Schildbürgern beim Bau des Rathauses unterlief, wie sie Salz säten und auf welche Weise sie die Rathausglocke einbüßten. Autorenporträt: Otfried Preußler wurde am 20. Oktober 1923 in Reichenberg/Böhmen geboren. Nach dem Krieg und fünf Jahren hinter sowjetischem Stacheldraht kam er nach Oberbayern. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Rosenheim, war bis 1970 Volksschullehrer und widmet sich seither ausschließlich seiner literarischen Arbeit. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der namhaftesten und erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in rund 260 fremdsprachigen Übersetzungen vor, seine Bühnenstücke zählen zu den meistgespielten Werken des zeitgenössischen Kindertheaters. Ab 10 Jahren

Kategorie: Romane, Erzählungen, Tatsachenberichte


9,90 €

inkl. 7% USt. , inkl. Versand

verfügbar

Lieferzeit: 3 - 4 Werktage

Stk


Beschreibung

Illustrator: Erich Hölle
Themen: Romane, Erzählungen, Tatsachenberichte
Autor: Otfried Preußler
Erschienen: 1958
Geschlecht: für Mädchen und Jungen
Buchform: Gebunden
Altersgruppe: ab 8 Jahren
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Erschienen: 01.09.1958
Seitenanzahl: 128
Auflage: 1
ISBN: 978-3-522-10600-9

Portrait

Autorenportrait

Autoren-Portrait von Otfried Preußler

Otfried Preußler stammte aus Nordböhmen, wo seine Vorfahren seit dem 15. Jahrhundert als Glasmacher im Vorland des Iser- und Riesengebirges ansässig waren. Er wurde am 20. Oktober 1923 als Sohn eines Lehrers im nordböhmischen Reichenberg geboren. Nach dem Krieg und fünf Jahren in sowjetischer Gefangenschaft, kam er im Sommer 1949 nach Oberbayern, wohin es seine Angehörigen nach der Vertreibung aus der böhmischen Heimat verschlagen hatte. Seither lebte er in Oberbayern. Er starb am 18. Februar 2013. Sein erstes Buch, "Der kleine Wassermann", schrieb Otfried Preußler 1956. Damals war er noch Lehrer an einer Volksschule in Oberbayern, und wenn seine Schüler wieder einmal besonders unruhig waren, dann erzählte er ihnen Geschichten, die er später aufschrieb und veröffentlichte. Otfried Preußler hat über 35 Bücher geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen und über 350 Ausgaben übersetzt wurden und für die er viele Preise und Auszeichnungen erhalten hat. Die weltweite Gesamtauflage seiner Bücher beträgt rund 50 Millionen Exemplare.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Social


Newsletter abonnieren

Abmeldung jederzeit möglich