* Assistent

Die Vorweihnachtszeit

Draußen ist es jetzt kalt. In den Läden stehen Plätzchen und Spekulatius, und das Weihnachtsfest rückt ganz langsam in greifbare Nähe. Nun ist die Zeit für die Vorbereitungen auf den letzten besonderen Monat im Jahr.

Die Wochen vor Weihnachten vergehen meist wie im Flug. Da werden Geschenke gekauft, die Wohnung geputzt, die Feiertage organisiert und ein neuer Baumschmuck könnte auch mal wieder besorgt werden. Karten werden geschrieben, Päckchen gepackt und an vieles muss gedacht werden. So bringt der Trubel der Vorweihnachtszeit oft eine ganz schöne Unruhe mit sich. Das belastet nicht nur uns Erwachsene. Auch die Kinder spüren die Hektik.

Dabei gehören zum Weihnachtsgedanken doch eigentlich die Zeit, Ruhe, das Miteinander, die Gemütlichkeit und ein Innehalten in unserer turbulenten Welt. Was tun?

Wie wäre es denn, dem Weihnachtsgedanken mithilfe des Adventskalenders wieder Raum zu geben? Mit Süßigkeiten und besonderen Leckereien werden die Adventskalender ja gerne gefüllt. Und das ist auch okay so. Schließlich hat das auch uns als Kind schon immer ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Aber wie wäre es denn, einige Tage mit „Zeit statt Zeug“ zu füllen? Ein besonderes Vorlesebuch zum Abend, ein gemeinsames Kochen des Lieblingsessens, das Dekorieren der Wohnung, zusammen Plätzchen backen, gemeinsam einen Weihnachtsbaum aussuchen – kleine Dinge eben, die nicht alltäglich sind, und doch mit wenig Aufwand zu ermöglichen. Wenn Sie diese kleinen Events als feste Zeitinseln einplanen, schaffen Sie auf leichte Art und Weise gemeinsame Zeit zum Innehalten, Durchatmen und zur Ruhe kommen. So prägen sich bei unseren Kindern schöne Erinnerungen an eine magische Weihnachtszeit ein.

© Halfpoint / Fotolia

Und für die Großen gilt: Lassen Sie sich nicht anstecken von all dem Rummel um Sie herum. Ja, es ist viel zu erledigen - aber hinterfragen Sie auch was Ihnen wichtig ist und wie viel Ihrer kostbaren Zeit Sie für die Vorbereitungen aufwenden wollen. Manchmal gibt es auch Traditionen und Rituale, die Sie in Ihrem Weihnachtsgedanken „modernisieren“ könnten. So lässt sich vielleicht auch wieder etwas Zeit schaffen. Finden Sie Ihren Weg sich zurückzubesinnen auf den magischen Zauber der Weihnachtszeit – den dürfen Sie nämlich auch als Erwachsener in vollen Zügen genießen!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihren Familien eine wunderschöne und ruhige Vorweihnachtszeit.

Social


Newsletter abonnieren

Abmeldung jederzeit möglich