* Assistent

Warum Bilderbücher bilden

Bücher bilden Worte

In Kinderbüchern befindet sich ein wahrer Schatz aus Wörtern. Bekannte und vertraute, neue und rätselhafte, verspielte und ideenreiche. In seinen unterschiedlichen Geschichten erweitert jedes Buch auf eigene Art den Wortschatz Ihres Kindes. Viele Wörter ermöglichen vielfältige Sätze und diese wiederum sind für Kinder wichtig, um sich auszudrücken und in unserer Welt zurechtzufinden.

Bücher bilden Sprache

Die unterschiedlichen Erzählformen in Kinderbüchern schulen spielerisch das Gehör der intuitiven Grammatik und unterstützen den Spracherwerb. Neben einem ausgeprägten und vielfältigen Wortschatz ist auch ein umfangreicher Katalog an verschiedenen Redewendungen, Formulierungen und Ausdrucksweisen ein wichtiges Mittel sich verständlich und genau mitteilen zu können.

Bücher bilden Schrift

Lesen und schreiben lernen wir, wenn aus anfänglich bedeutungslosen Symbolen zunächst Buchstaben und später Wörter werden. Mit liebevoll geschriebenen Büchern und ansprechender Typographie steigt Ihr Kind in die Welt der Schrift ein. Es gilt: Wer Lesen lernen will, muss Bücher kennen.

Bücher bilden Kultur

Unsere gemeinsame Sprache ist die Basis unseres Menschseins. Geschichten waren vor vielen Jahren der Schlüssel unserer kulturellen Weiterentwicklung. Nur so konnten wichtige Dinge von Generation zu Generation weitergegeben werden. Auch in Zeiten von Smartphones und Internet verliert es nicht an Bedeutung, Geschichten zu verstehen und weitererzählen zu können. Genauso wie schon vor hunderten Jahren, treiben Geschichten auch heute auf gleiche Weise unsere gesellschaftliche Entwicklung mit voran.

© Rawpixel.com / Fotolia

Bücher bilden Empathie

Gefühle, Wünsche und die Bedürfnisse des Einzelnen werden in Geschichten thematisiert. So kann Ihr Kind die Welt der Emotionen verstehen lernen. Zu begreifen was andere bewegt, ist ein wichtiger Schritt in der kindlichen Entwicklung und ein Meilenstein für unser soziales Miteinander.

Bücher bilden Gefühle

Während die eine Geschichte ihren besonderen Wert darin findet, die Fantasie der Kinder zu beflügeln, so begeistert eine andere mit ihrer Nähe zur Realität und zeichnet die aktuelle Lebenswelt des Kindes ab. So erlaubt sie eine Auseinandersetzung mit realen Themen auf einer fiktiven Ebene und ist damit eine wichtige Form der Alltagsbewältigung und ein hilfreicher Zugang zu den eigenen Emotionen und schwierigen Themen.

Bücher bilden Werte

Bereits die Kleinsten haben ein Gefühl für allgemeingültige gesellschaftlich akzeptierte Normen und Werte. Bilderbücher vermitteln und festigen diese, geben aber auch das Wissen weiter, wie es außerhalb des eigenen Tellerrandes sein kann. Das hilft, das Anderssein des Gegenübers als Teil unserer Gesellschaft zu verstehen - Weitsicht und Toleranz gehört zu unserer Welt dazu.

Bücher bilden Wissen

Bücher sind wahre Wissensschätze und beinhalten echtes Weltwissen. Egal ob es sich um Flora, Fauna oder das Leben an sich handelt – ein gutes Bilderbuch bildet Experten. Es fördert die Neugier und schafft Raum sich Wissen anzueignen. Sich informieren zu können und Fragen auf den Grund zu gehen sind wichtige Erfahrungen für Kinder, die sie vor allem durch Bücher machen.

Social


Newsletter abonnieren

Abmeldung jederzeit möglich